Werbung

Bildschirmfoto 2021-07-05 um 22.26.38.png

Kommentar: Hobby-Handwerker haben auch ein Herz!

Wenn es Ihnen so geht wie mir, dann gehen Sie Projekte im Haus oder Garten mit Leidenschaft und Energie an. Leider gelingt dies nicht immer und ich räume ein, dass ich auch so manches Projekt gerne mal aufschiebe.


Wenn jedoch die Tage, Wochen oder auch mal Monate ins Land gezogen sind, dann gehe ich Projekte grundlegend mit einem Plan, engagiert und konzentriert an. Darunter, fast schon Standard, das Abschleifen von Gartenmöbeln oder Hängematte und das laminieren und ausbessern. Aber auch ein Kinderklettergerüst nach eigenem Plan oder eine selbst gebaute Gartentür fällt darunter. In Haus und Garten gibt es ja grundsätzlich immer etwa zu tun!


Nun, ich bin Kaufmann und meine Kenntnisse von Garten und Handwerken habe ich mir selber beigebracht. Das man eine Rasen-Nachsaat nicht im Februar streuen sollte, war erst kürzlich eine Lektion, die ich lernen musste. Noch eine viel wichtigere Lektion und dies ist die Grundlage meines handwerklichen Schaffens: Das richtige Werkzeug und eine gewisse Grundausstattung sind unerlässlich.


Mit einer Schleifmaschine, einer Stichsäge und etwas Farbe kann so manches Werk umgesetzt werden. Mit einem Rasentrimmer und Heckenschere erfreut sich auch der visuelle Teil von mir und letztlich auch die emotionelle Freude. Nun, doch nicht alle Anliegen im Haus und Garten sind durch eine gute Basis an Werkzeug zu lösen. Bei Elektronik und Lichtinstallationen komme auch ich regelmäßig an meine Grenzen, ein Bereich denn ich wie erwähnt gerne auch mal mit den besagten Monaten aufschiebe.


Das besagte Klettergerüst für die Kindern ist jedoch ein gutes Beispiel wie wichtig das richtige Werkzeug im Hause ist. Das Sägen größerer Balken oder das Sägen im Winkel lässt sich mit einer Stichsäge leider nur schwer realisieren. Um die Konstruktion jedoch zu stabilisieren, waren Stützbalken jedoch Voraussetzung. Hier hilft dann eine Tischsäge mit der Möglichkeit nach Gradangaben zu sägen. Die Grundkonstruktion war schnell gesägt und geschraubt, die eine oder andere Sprosse solide befestigt. Mit einer Verankerung im Boden konnte die entsprechende Stabilität ermöglicht werden, eine Platte diente mit gekauften Sprossen als Kletterwand. Gesamt konnte das Klettergerüst innerhalb von einem Tag gebaut und gestrichen werden.


Die Kinder erfreuen sich an dem Klettergerüst im Garten, das macht auch einem Hobby-Handwerker Freude, denn wir haben ja auch ein Herz.



Promotion